Anleitung: Machen Sie Ihr Motorrad fit für den Sommer

Gerade haben Sie gehört, dass das Wetter am Wochenende ganz fabelhaft werden soll. Sie spüren eine innere Aufregung und wie bei einem Kind an Heiligabend drehen sich all Ihre Gedanken nur um eine Sache … Ihre erste Fahrt in dieser Motorrad-Saison.

Bevor Sie sich auf Ihr Motorrad schwingen, das vor dem dunklen, kalten Winter geschützt in der Garage geduldig gewartet hat, sollten Sie ein paar Dinge überprüfen. Damit Ihr Motorrad in bester Form ist!

Zu Beginn: Vergewissern Sie sich, dass Ihr Arbeitsbereich sauber und aufgeräumt ist, schnappen Sie sich Ihr Batterie-Ladegerät, den Hochdruckreiniger und ein Reinigungs-Kit, legen Sie sich Ihr Werkzeug zurecht und denken Sie an ausreichend Schmierstoff.

Diese Webseite dient nur der Orientierung. Yuasa kann nicht für Schäden an Personen oder Eigentum verantwortlich gemacht werden, die aus den hier bereitgestellten Informationen hervorgegangen sind. Bitte entnehmen Sie Herstellerinformationen dem Handbuch Ihres Motorrads. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich von einem anerkannten Experten beraten.

Holen Sie Ihr Bike aus seinem Winterschlaf!

Motorrad waschen nach dem Winter

Waschen

Okay, Sie haben Ihr Schmuckstück sorgfältig gewaschen und poliert, bevor es den Winter über eingestellt wurde. Warum jetzt nochmal waschen, wo es doch die ganze Zeit geschützt war?

Bei der Pflege können Sie das Bike aus jedem erdenkbaren Winkel zu inspizieren. Achten Sie auf lose Schrauben, Rost oder andere Dinge, um die Sie sich später kümmern müssen.

Bei einer guten Reinigung entfernen Sie natürlich auch den Schmutz und Dreck, den Sie im Herbst übersehen haben.

 

Überprüfen der Motorrad Reifen

Reifen und Räder

Ihr Motorrad glänzt bereits – jetzt sind die Reifen dran. Prüfen Sie die Seitenwände sorgfältig auf Risse, die Lauffläche auf Schnitte und Schäden oder andere Abnutzung oder schleichenden Plattfuß. Wenn Ihnen etwas auffällt, wechseln Sie den Reifen.

Ist alles in Ordnung, dann prüfen Sie den Reifendruck mit einem Manometer und passen ihn bei Bedarf an. Gleiches gilt für Felgen und ggf. Speichen. Wenn Sie Schäden entdecken oder etwas verbogen oder beschädigt aussieht, besorgen Sie sich beim Händler Ihres Vertrauens Ersatz.

 

Bremsen kontrollieren kann Leben retten

Bremsen

Prüfen Sie die Bremsbeläge und -scheiben. So stellen Sie sicher, dass die Stärke den im Handbuch angegebenen Anforderungen entspricht. Feuchtigkeit und Kälte können zu Korrosion an Belägen und Scheiben führen, Sie sollten sie daher genau untersuchen.

Wenn Sie sicher sind, dass alles in Ordnung ist, prüfen Sie den Stand der Bremsflüssigkeit, bei Bedarf füllen Sie sie auf oder tauschen sie aus. Das Bremslicht nicht vergessen!

Denken Sie auch daran, dass sich die Bremsflüssigkeit verschlechtert und im Laufe der Zeit Feuchtigkeit absorbiert. Sie sollten Bremsflüssigkeit immer gemäß Wartungsplan Ihres Motorrads austauschen.

 

Flüssigkeiten am Motorrad checken

Flüssigkeiten

Während des kalten Winters hat die Dämpfungsflüssigkeit in den letzten Monaten auf Eis gelegen, sie wird also nicht sofort so gut arbeiten, wie sie sollte.

Wenn bei Ihrem Motorrad Änderungen an der Federung möglich sind und Sie sich Ihrer Sache sicher sind, können Sie die Federung entsprechend den Temperaturbedingungen anpassen.

 

 

 

Prüfen Sie den Stand vom Öl

Schmierung

Jetzt ist es Zeit, das Motorrad ordentlich zu fetten und auf die erste Fahrt vorzubereiten. Säubern Sie zunächst die Kette und tragen Sie reichlich Schmiermittel auf. Auch die Kupplung und Gasseilzüge können eine gute Schmierung vertragen.

Prüfen Sie den Stand von Kühlmittel (falls zutreffend) und Öl und füllen Sie die Flüssigkeiten bei Bedarf auf. Ein kompletter Ölwechsel ist nicht unbedingt notwendig, aber wenn Sie das Öl vor der Winterlagerung nicht gewechselt haben, ist es jetzt eine gute Idee. Auch hier sollten Sie sich in Bezug auf Kühlmittel und Öl an den Wartungsplan Ihres Motorrads halten.

 

Die Lebensdauer von Motorradbatterien verlängern

Batterie

Sofern Sie die Batterieanleitung gelesen und die Hinweise zur Lagerung über den Winter befolgt haben, können Sie jetzt das Batterie-Ladegerät entfernen. Ihre Batterie befindet sich in bestmöglichem Zustand, um das Motorrad zu starten.

In unserer Motorrad Batterien Anleitung erfahren Sie mehr

 

 

Kontrollen vor Fahrtbeginn

Zu guter Letzt prüfen Sie Scheinwerfer, Blinker, die Hupe und alle anderen Signale.

Jetzt kommt das Beste! Steigen Sie auf Ihr Motorrad, Zündung an, den Motor auf Touren bringen – und schon geht’s los in Richtung Horizont.

Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt – und fahren Sie vorsichtig!